Institution SAALÜ!

Eilmeldung aus Fauste Keller +++ „Staatsakt“ in Hottenbach +++
Wie erst heute bekannt wurde, hat zur Vorbereitung der großen Audienz am 13.8. zum Machtwechsel in Hottenbach die Bürgerschaft bereits ein ureigenes hiesiges Gewässer umbenannt in Konigin-Sassi-See! Benannt nach der neuen Regentin, Ihrer Majestät Königin Saskia Alexandra Sibylla Katharina Isolde Amalia von Hottenbach, Großherzogin von Wittelsfeld, Gräfin von und zu Birkenfeld, Kronprinzessin von Tonga und Tuvalu …, genannt Sassi. Unser Reporter Reiner Bleisinger war dabei. Hier sein Bericht. So ist das. Es gibt eine neue Regierung und die will nicht nur regieren, sondern auch die Deutungshoheit übernehmen: Straßen und Plätze werden umbenannt, Gewässer vereinnahmt.

SAALÜ! ist

eine kulturpolitische Fördermaßnahme für Dörfer und kleine Städte in Rheinland-Pfalz
Das Heimatprojekt des Kultursommers Rheinland-Pfalz wandert seit 1994 mit großem Erfolg von Dorf zu Dorf und Saal zu Saal und ist hierzulande inzwischen eine Institution – nicht zuletzt zur Wiederbelebung der Dorfsaalkultur und Stärkung der Dorfgemeinschaft. Maximal 11 Dörfer können jährlich in den Genuss der Förderung kommen. Seit 1994 waren das etwa 350 Kommunen. Vertragspartner ist der Kultursommer Rheinland-Pfalz.
= saalü! – seit 1994 ganz nah‘ dran, seit 27 Jahren Kulturpartner im ländlichen Raum

SAALÜ! hat

ein Thema: Heimat
Das Konzept stellt Dorf und Saal und deren Geschichte(n), Zusammenhalt und Zukunftsfähigkeit der dörflichen Gemeinschaft in den Fokus. Die Geschichten, die in Interviews und Publikumsspielen erzählt werden, wird das Dorf (manchmal) auch Heimat-Drehort: Mit Bürgerbeteiligung wird ein Film zum Dorf gedreht. Mit umfangreichen Vor-Ort-Recherchen wird so jede Veranstaltung ein maßgeschneiderter Heimatabend. Es geht im Dorf um das Dorf.
= saalü! inszeniert und moderiert Dorfgeschichte und -geschichten

SAALÜ! ist

ein interaktives Varieté
mit Geschichten aus Dorf und Saal. Diese Geschichten brauchen ein bühnenfähiges Rahmenprogramm. Das ist als Varieté inszeniert. Diese Form des Nummernprogramms hat gegenüber einem Theaterstück den Vorteil, dass flexibel und dramaturgisch sinnvoll kombiniert werden kann. Und das mit einem Minimum an Probenaufwand.
= saalü! unterhält – mit Niveau

SAALÜ! spielt

in alten und neuen Dorfsälen
da, wo sich das Dorf trifft, zum Tanzen, bei der Kirmes, zum Theaterspielen, Musizieren, Singen, bei Hochzeiten und Beerdigungen. Die vier Wände der „guten Stube“, aber auch die Plätze, Straßen und Gassen werden zum Reden gebracht. Denn der Star des Saalü!-Abends ist das Dorf. Für jedes erfindet sich Saalü! neu. Denn da die Dörfer so verschieden sind wie ihre Menschen, ist jeder Abend Überraschung, Unikat … und andernorts so nicht wiederholbar.
= saalü! spielt mitten im Dorf

nach oben